Mittwoch, 4. Januar 2012

Gebt AIDS keine Chance- macht keinen Test!!!

Gebt AIDS keine Chance- macht keinen Test!!! 
Test bei dem der Erfinder Karl Mullis selbst behauptet dass dieser für einen sogenannten AIDS - VIRUS – Nachweis ungeeignet ist. ... die Labore sind alle pharmafinanziert, ...eine Hand wäscht die andere.

Erst wollte ich es (auch) nicht glauben ... Dann war ich bei Fb in der Gruppe AIDS Lüge und hatte dann die tapfere Frau Barbara Seebach in der Freundesliste. AIDS ist eine Erfindung der Pharmaindustrie.  Die AIDS -Falle

 Die Menschen sterben   

a) weil sie glauben, eine tödliche Krankheit zu haben, 

b) weil ihre eigentlichen gesundheitlichen Probleme nicht gelöst werden und 

c) weil sie durch die Medikamente vergiftet werden.

 Die Menschen sterben an keinem HI-Virus sondern an der langen Vergiftung an den Medikamenten. Die die keine nehmen sterben oft an Psychischer erschöfpung, da diese LügenDiagnose durch den Fake test einen grossen schock bedeutet.

 AIDS als Krankheitsbild gibt es nicht :). Ist ein Syndrom... zusammengewürfelt und erweitert .... alles "Krankheiten", die schon lange da waren und noch in Jahrzehnten da sein werden, wenn das Paradigma sich nicht endlich ändert.

Die Tests sind schon eine Lüge, dann bekommen sie für ca. 700,00 € Medikamente die sie immer nehmen müssen, ANfixen. 

In Afrika braucht es Nahrung und sauberes Wasser, statt Medikamente und Impfungen!
Aids: Nur eine lukrative Lüge !?!
Neben Krebs gilt Aids als die tödlichste Geißel unserer Zeit. Verleitete die Sexuelle Revolution die Menschen zu sexueller Ausschweifung, kontrolliert man sie nun über eine angeblich tödliche Seuche - und macht mit ihrem Leiden ein Milliardengeschäft?!

Der Aidskritiker Mullis erhielt 1993 den Nobelpreis für Chemie und gehört neben dem amerikanischen Virologen Peter Duesberg von der Berkeley Universität zu den prominentesten Kämpfern für die Wahrheit hinter dem Aids-Mythos. Bis heute, so Mullis, kenne er keinen einzigen wissenschaftlichen Beweis für einen Zusammenhang zwischen HIV und Aids. Aus diesem Grund hat die Zeitschrift Continuum einen Preis von 100'000 Dollar für denjenigen ausgesetzt, der diesen Beweis als Erster erbringen kann. Das Preisgeld wartet bis heute auf einen Empfänger.

Das Medikament AZT fördert sogar Aids .
Die chemische Keule AZT wurde vor über dreißig Jahren als Krebsmittel entwickelt. Das Zellgift ist jedoch so tödlich, daß im Tierversuch alle Mäuse daran verendet waren: Sämtliche gesunden Zellen wurden vergiftet und das Immunsystem lahmgelegt. Deshalb hatte man AZT 1964 auch schubladisiert - um es dann viel später als Aidsmittel erneut zu propagieren. Ausgerechnet ein immunschwächendes Zellgift soll nun die Immunschwächekrankheit Aids heilen!
Viele Studien zeigen denn auch, daß mit AZT behandelte HIV-Positive deutlich häufiger sterben als jene, die das Zellgift nicht einnehmen.

Erschreckend ungenau ist auch der Aidstest. Damit wird nämlich nicht das angebliche Virus nachgewiesen, sondern bloß Antikörper, die auf das HIV reagieren sollen. Dieser indirekte Nachweis kann aber von vielen Faktoren beeinflußt werden. Antikörper sind in einem gesunden Immunsystem ständig aktiv. Man weiß, daß über 60 verschiedene Krankheiten zum Resultat ‚positiv' beim Aidstest führen können. Dazu gehören beispielsweise so harmlose Krankheiten wie eine Grippe oder eine akute Infektion, aber auch Impfungen, Alkoholismus, Herpes, Tuberkulose, Malaria, Hepatitis B, etc.

Bestes Beispiel hierfür ist der afrikanische Kontinent; hier wird aus Typhus, Malaria, Tuberkulose, Cholera etc. eine AIDS-Epidemie gemacht, obwohl die Ursachen für diese alteingesessenen Krankheiten in der mangelnden Nahrung, den schlechten Wohnverhältnissen und im verseuchten Trinkwasser zu suchen sind.

AIDS ist in erster Linie ein Riesengeschäft an unschuldigen Menschen, die auf grausame Weise ihr Leben lassen müssen. Der Gründer der Weltförderungsgesellschaft „Inter Region Economic Network“ James Shikwaiti, sagte 2005 in einem Interview: „Mit nichts anderem kann man so viel Geld lockermachen wie mit schockierenden AIDS-Zahlen. AIDS ist hier eine politische Krankheit, wir sollten besonders misstrauisch sein.“

Was für das seit Jahrhunderten gebeutelte Afrika gilt, gilt für die ganze Welt. Es werden rund um den Globus Krankheiten erfunden, die genau genommen gar keine sind. Auf der anderen Seite werden wirklich ernstzunehmende Krankheiten, an denen jedes Jahr Millionen von Menschen sterben, kaum ernstgenommen. Die hiesige Medizin-Industrie macht auf Kosten der Allgemeinheit Milliarden-Gewinne, wie sich am jüngsten Beispiel der Schweinegrippe-Epedemie gezeigt hat.

Die Hysterie um AIDS hat sich zu einem Milliarden Geschäft entwickelt. Aus der „tödlichen Seuche“, die bis Mitte der 1990-er Jahre jeden Deutschen hätte sterben lassen sollen, ist eine Krankheit geworden, an der jährlich in Deutschland offiziell gerade einmal um die 500 Menschen sterben. Und die Frage muss erlaubt sein, an was sterben die Personen, die laut Sterbestatistik unter die Kategorie AIDS fallen?
Antwort: Sie sterben an altbekannten Krankheiten, welche dann zu AIDS umgewandelt werden oder an der Behandlung mit“Anti AIDS“ Medikamenten.
 

Das AIDS- Problem …ist eigentlich die Schulmedizin!

Zu diesem Schluss kann man nur kommen, wenn man sich den Film ‘I won’t go quietly’, der demnächst in die Kinos kommt, ansieht. Darin kommen 3 Frauen zu Wort, deren Leben einschneidende, um nicht zu sagen schmerzliche Wendungen ab einem positiven HIV- Test nahm.
Eine davon ist Barbara Seebald, die Ihr ja vor Wochen hier schon mal kennenlernen durftet.
Hier eine Kurzversion des Films:

http://payoli.wordpress.com/2012/01/02/das-aids-problem/ .

AIDS gibt es nicht.
AIDS ist gigantischer akademischer Betrug, wie Vogel.-, Schweinegrippe und Impfungen!
Der AIDS Test ist Betrug.
Die menschen werden dann mit Medikamenten ANgefixt, wo sie drauf nicht mehr verzeichten können.
Afrika braucht Nährmittel!


Mit Impfungen werden nur 3 % der Menschen geschützt und 19 % erleiden Nebenwirkungen von Hautproblemen bis MS bis ALS und @.
Babys werden nicht so zeitig geimpft um sie zu schützen, sondern um mögliche Impfschäden als Gendefekte und Erbkrankheiten zu verschleiern !!!


Das ist wie die Inquisition.
Nur der Unterschied, dass die Menschen beim Beine abhacken betäubt werden.


Ungeimpfte Kinder sind gesünder - Jetzt ist es amtlich!
Ungeimpfte Kinder sind gesünder - Jetzt ist es amtlich!
Zum ersten Mal ist es gelungen, auf der Basis einer wissenschaftlichen Untersuchung von Rohdaten einer Bundesbehörde nachzuweisen, daß Impfungen bleibende Beeinträchtigungen der Gesundheit verursachen. Die bekannte Impfkritikerin Angelika Kögel-Schauz wertete Material des deutschen Robert-Koch-Institutes aus und kam zu der eindeutigen Schlußf...olgerung, daß der Zusammenhang von Impfungen und Gesundheitsschäden nunmehr endgültig nicht mehr geleugnet werden kann. Darüber hinaus beleuchtet Angelika Kögel-Schauz aktuelle Fragen zu Impfungen, deren konkrete Gefahren sowie das immer drastischer werdende "Impfmobbing" in allen Bereichen der Gesellschaft. Eines der brisantesten Interviews zum Thema! Unser Tipp: Herunterladen, verlinken, verbreiten.

http://www.alpenparlament.tv/playlist/323-ungeimpfte-kinder-sind-gesuender-jetzt-ist-es-amtlich .


Endlich Wahrheit über HIV & Aids /// Vor allem verdienen alle an "AIDS", - doch Betroffene, - nicht "AIDS" - Gläubige werden fertig gemacht,.....
Endlich Wahrheit über HIV & Aids

„...ist doch auch logisch, je mehr ich was schütze , desto schwächer wird es...“
http://www.youtube.com/watch?v=iYxWQtYjl8o&feature=related .
...um ganz ehrlich zu sein, - als "Betroffene" , - der Film wiedert mich an....ich kanns nicht anders sagen. Ich weiss nicht ob ihr es versteht. Klar, - für jemand der keine oder wenig Ahnung hat,...regt er zum kritischen Denken an.....

Vor allem verdienen alle an "AIDS", - doch Betroffene, - nicht "AIDS" - Gläubige werden fertig gemacht,.....

30 Jahre Massenmord und Kinder als Versuchskanienchen :
http://www.youtube.com/watch?v=V38wgzFqjpc .
(Das ist zu gruselig!) Wie in der Inquisition. Nur werden die Leute beim Bein abhacken betäubt!

Diskussion mit Dr. Juliane Sacher und Andreas Diemer über die Machenschaften der Pharmaindustrie
Ein Untergang der T-Zellen ist wissenschaftlich nicht bewiesen. Die Verminderung der T-Zellen im Blut kann dadurch geschehen, dass sie im Gewebe sind, wo sie gebraucht werden, eventuell um dort ihre Aufgaben zu erfüllen. Was sollen sie dann im Blut? Die Fusion von vielen Zellen miteinander nennt man Syncytienbildung. In der Schwangerschaft ist diese unerlässlich, um die Plazenta (den Mutterkuchen) zu bilden. Bei Zellstress (z. B. Drogen) kann es natürlich auch zu unkontrollierten Verschmelzungen kommen. Die Ursache muss also beseitigt werden. Dabei können Spurenelemente wie Selen(ium) und Vitamine hilfreich sein. Der gesamte Lebensstil wirkt sich bis ins Zellgeschehen aus. Auch die psychische Verfassung (Hoffnung, Freude, Lebenssicherung) spielen eine große Rolle. Soziale und Eigenverantwortung sind die Basis für Gesundheit. Die chemischen und physikalischen Reaktionen sind nicht unabhängig von der Gesamtverfassung des Individuums.

Liebe Berliner und alle anderen Interessierten,
am 09. März Deutschlandpremiere von "I won't go quietly"!

Der neue Dokumentarfilm "I won't go quietly" von Anne Blumental klärt über den AIDS und insbesondere den HIV-Betrug auf. Das besondere an diesem Abend ist, dass der Wissenschaftler Dr. Stefan Lanka und die Biologin Christl Meyer anwesend sind, mit denen nach dem Film eine Diskussion stattfindet. Also, alle die sich für dieses Thema interessieren, möchte ich an diesem Abend dort sehen :)

Kurzzusammenfassung des Films: 6 Frauen, eine Diagnose. HIV und trotzdem gesund. Mit welchen Folgen müssen Frauen kämpfen, wenn Sie sich nicht dem Diktat der Ärzte beugen?
Hier die Website: http://www.iwontgoquietly.com/

Wer kann, sollte unbedingt hingehen und so viele Leute wie möglich mitnehmen!!

Wann und Wo??
am Freitag, 09.03.2012
im Moviemento in Berlin-Kreuzberg
Kottbusser Damm 22
um 19.00 Uhr
Filmdauer: 81 min

Wir freuen uns auf die anschließende Diskussion mit Dr. Stefan Lanka und Christl Meyer.

Die Karten kosten 7,50 €, ermäßigt 6,50 €.

Wegen limitierter Plätze, bitte vorbestellen unter:
https://booking.cinetixx.de/
Buchung.aspx?FrameMandatorID=38

5593424&FrameCinemaID=38562546
3&ShowID=951881290#iheight_356

Bitte leitet diese Info in Euren Netzwerken und an interessierte Menschen weiter. Es ist wichtig, dass wir eine breite Öffentlichkeit
erreichen.
*****
Hier ein sehr informatives Interview mit der Produzentin von "I won't go quietly" Anne Blumental bei Bewusst.tv mit Jo Conrad über die Entstehung ihres Dokumentarfilms über 5 Frauen und die Zweifel an der offiziellen HIV/AIDS Ansicht: http://www.youtube.com/

watch?v=sQbp9_MTEYk .