Montag, 6. Oktober 2014

Impf-Lüge

  Impf-Lüge
Wem nützt das Impfen ?
  Es ist fahrlässig gegen sowas harmloses wie krippe und windpocken nicht zu impfen???... hahaha bei dir ham sie auch geschafft wa... die krankheiten sind wegen guter hygiene weggegangen und nicht wegen den giftcoctails... wer ein gutes imunsystem hat hat auch nix zu befürchten... es ist wichtig dass kinder einiige krankheiten durchmachen... ausserdem wirken impfungen des öfteren nicht und gegen rottavierus bestünde nur für 2 jahre schutz.. auserdem ist mir das geringe risiko lieber das mei sohn eine solche krankheit krigt, als an so einer scheiß impfung alle möglichen krankheiten zu krigen und vl auch noch zu sterben.

 Angenommen ich höre auf all diese Angstmachereien von den Impfbefürwortern und würde beginnen zu impfen, damit ich mich nicht als asozial oder verantwortungslos beschimpfen muss - es gäbe dann ein Impfschaden - könnt ich das dann mit meinem Gewissen vereinbaren??

Aus diesem Grund kämpfe ich hauptsächlich um die Entscheidungsfreiheit bei diesem Thema und darum dass meine Entscheidung akzeptiert wird nicht zu impfen - ich tue es überlegt, verantwortungsvoll und aus Liebe zu meinen Kindern!


Teil impfen ist für mich wie Vegetarier sein und Eier essen:-) es ist immer Aluminium drin und fast jeder weiß wie gefährlich und ungesund der Scheiß ist !! Das alleine reicht mir schon ! Es ist halt bequemer zu leben mit ich impf ja nicht voll um auf beiden Seiten sich sicherere zu fühlen aber das ist aus meiner Sicht nicht zu Ende gedacht aber das muß jeder selber wissen.
Das Wichtigste was es zu Impfungen zu wissen gibt: Impfungen schützen in KEINSTER WEISE!!! Wenn man eine Krankheit bekommen soll, dann bekommt man diese auch- ob mit.oder ohne Impfung!

Das was ihr vorbeugend tun könnt, ist euch zu informieren, was im Fall einer Krankheit zu tun ist und wie man diese RICHTIG behandelt!


Bin aufgrund von familiär aufgetretenen Fieberkrämpfen auch als Kind nicht gegen Masern, Röteln, Mumps, Windpocken etc geimpft wurde. Ich hatte alle Kinderkrankheiten, auch die so gefürchteten Masern! Mein Bruder ebenso. Wenn man diese Krankheiten RICHTIG behandelt und einen Arzt hat der das gut begleitet, dann sind sie nicht so schlimm wie alle tun.
Meine Tochter dürfte nun geimpft werden - ich lasse sie aber nicht dagegen impfen. Bei Polio bin ich mir noch nicht sicher, aber die Kinderkrankheiten werden wir auch so schaffen.

Impfen ist der Grundstein fuer ein Leben in Krankheit !
Hab mich gegen autounfälle impfen lassen... Wirkung bisher phänomenal. Wenns trotzdem dazu kommt, bin ich ein trauriger Einzelfall. Bei allen anderen Hats ja geklappt! (ja, das is vielleicht nicht wirklich vergleichbar, ich denke aber, dass das Leben einfach Risiken birgt, die nicht einschätzbar sind. Ob man impfen mag oder nicht, wir Eltern wollen alle das beste, können unsere Kinder aber nicht schützen!)
Krankheiten wie Kinderlähmung o.Tetanus sind NICHT aufgrund der Impfungen ausgestorben, sondern aufgrund dessen, dass es typische Kriegskrankheiten sind, die heute aufgrund besserer Umstände, die einen gesunden/gestärkten Körper ausmachen (vielseitige Ernährung, Hygiene, Kleidung, sauberes Wasser,etc....) nicht mehr vorkommen. Nur in Afrika z.B., wo es noch solche miserablen Lebenumstände vozufinden sind.

Ich frag mich.. Wenn angeblich schon damals alle Impfstoffe so toll gewirkt haben, sodass es keine Kinderkrankheiten mehr gibt *hust*, warum hat man die Impfstoffe so vervielfacht? Um die 1970 gab es 11 Impfstoffe bei einem Baby, nun gibt es in einem noch kürzeren Abschnitt 40 Impfstoffe.. Die Armen kleinen Körper und was die wegstecken sollen. Kann man auch nicht sagen "wir wurden als Kinder auch geimpft", nein - in solch einem Ausmaß, wie heute, wurde niemand geimpft. 

Impfungen wurden bei Napoeon NICHT von Ärzten entwickelt um Auslese bei Soldaten an die Front zu ermitteln und so ist das heute auch an "eine Front".

AIDS, Ebola, Impfungen, Vogelgrippe, Psychopharmaka sind chem. Kriegsführung !

 Juhuuu Du weißt das Find i gut. Genau da is der Ursprung vom impfen. Der liebe Napoléon brauchte Soldaten mit hoher Immunität, darum ließ er bevor er Rekruten aufnahm sie impfen. Die meisten erkranken wenige nicht. Diejenigen waren für ihn geeignet. Heute, impft man mit dem Ziel, auf langer Frist gesehen. Das der Mensch weiterhin Konsument bleibt von Medikamenten. Impfungen schwächen uns, macht einige fügig bis gesundheitlich kaputt. Was brauchen wir? Genau, wir brauchen Medikamente die uns helfen unser Immunsystem zu stärken. Glauben wir wir sind nun darauf angewiesen, man teilt uns mit ohne dem schwere körperliche Probleme zu bekommen. Auch sei erwähnt, es gibt nicht diese Studie die belegt, Impfungen schützen die Masse, im Gegenteil. Sie greifen die Masse an. Ist ein reines Förderungsmittel für mehr Konsum anderer Medikamenten. Wer sich wirklich wirklich lange damit auseinander setzt (nicht übers Fernsehen) wird erfahren und begreifen warum, nicht nur Impfungen, nein, auch andere Medikamente so vielfältig am Markt sind.

Wir feiern ein kleines Jubiläum!
Vor 2,5 Jahren ist unsere putzmuntere, gesunde Maus geboren.
Vor 2 Jahren genau um diese Zeit, wurde sie zum 2. Mal 5fach & Pneumokokken geimpft. Nachdem sie beim 1. Impftermin schon heftig reagiert hatte und alles bergab ging, ich es aber mangels Hintergrundwissen noch nicht mit Impfungen in Verbindung bringen konnte, hatte sie nach der 2. Impfung nochmal heftige und diesmal langanhaltende Nebenwirkungen, wenn nicht sogar schon einen kleinen Impfschaden.
Nun feiern wir!!!
Wir feiern, dass wir uns an diesem schrecklichen Tag komplett GEGEN das impfen entscheiden haben (wir waren vorher schon sehr skeptisch & unsicher).
Wir feiern, dass wir seit über einem Jahr nicht mehr alle paar Wochen ins Krankenhaus müssen weil sie zu ersticken drohte.
Wir feiern, dass wir seit über einem Jahr ARZTFREI, ANGSTFREI und IMPFFREI leben!
Wir feiern, dass wir mit Hilfe eines wunderbaren Homöopathen und gesunder, veganer Ernährung ALLES wieder in den Griff bekommen haben und unbeschwert leben können!
Wir feiern, dass unsere Maus so stark war, impffrei, glücklich und gesund ist!
Wir feiern, dass wir die BESTE ENTSCHEIDUNG getroffen haben, GEGEN die Impfungen.
Auch an die tollen, klugen und kritischen Menschen in diesen impfgegnerischen und impfkritischen Gruppen vielen Dank für Tips, Tricks, Infos, Support und tolle Sichtweisen.
Ihr habt in dieser Sache sehr zu unserer Horizonterweiterung und unserem Selbstbewusstsein beigetragen. Gut, dass es diese Community gibt!
Feiernde Grüße an Euch alle!!

 Das alles nur Geschäft, was die Pharmakonzerne machen und haben Impfungen nur geschafft? Durch Impfungen sind Millionen Kinder behindert und neue Krankheiten sind entstanden worden.......

 Wenn so viele Krankheiten bereits durch Impfungen ausgerottet werden konnten, wie erklärst du dir dann, dass die Kinder heutzutage immer mehr Impfungen gegen immer mehr Krankheiten erhalten ? Wäre es nicht logischer, wenn die Impfungen weniger würden, sich sozusagen nach und nach abbauen ?

 Mich würde mal die Erklärung interessieren warum unsere Kinder zwar gegen immer mehr Krankheiten immunisiert werden und trotzdem fast alle, teilweise schwer krank sind. Es gibt doch kaum noch gesunde Kinder Entweder sind sie chronisch krank, haben eine Autoimmunerkrankung oder sind verhaltensauffällig. Gemeinsam ist fast allen das sie geimpft werden, die lebensumstände der meisten Kinder sind ansonsten sehr unterschiedlich. Ich denke wir haben durch die flächendeckenden Impfprogramme nichts gewonnen. Einige Krankheiten verschwinden, dafür haben die Kinder jetzt andere. Es wird auch eine Zeit kommen wo es überhaupt keine gesunden Kinder mehr gibt, das ist ziemlich sicher. Glückwunsch an die Wissenschaft, die Lebensmittelpanscher und Luftverschmutzer.
Die Person, die Sie am wahrscheinlichsten töten wird, ist kein Einbrecher oder Räuber, auch kein geistesgestörter Triebtäter oder ein betrunkener Autofahrer, sondern Ihr eigener Arzt. Unglaublich? Aber wahr! Die Wahrscheinlichkeit, an den Nebenwirkungen der Medikamente zu sterben, die Ihr Arzt Ihnen verordnet hat, ist fünfmal höher als bei einem Verkehrsunfall ums Leben zu kommen.
Von den angebotenen 45 000 Medikamenten sind nur etwa die Hälfte zugelassen. Laut Stiftung Wahrentest sind rund ein Viertel der geprüften Arzneimittel für die Behandlung wenig geeignet.
Gift gegen Krankheiten als Nebenwirkungen verharmlost.


 Die giftige Wirkung von quecksilberhaltigen Impfstoffen wurde erneut bestätigt. Brasilianische Forscher wiesen nach, dass Quecksilber ernsthafte Hirnschäden verursachen kann. Dabei handelt es sich um die sechste Studie innerhalb der letzten Monate, welche die Anwendung von Quecksilber in der Medizin verurteilt und das giftige Metall im Zusammenhang mit Autismus bei Kindern und mit der Alzheimer-Krankheit bei Erwachsenen betrachtet.

Lesen Sie mehr unter


  Impfen oder nicht?
Unten die geniale Entscheidngshilfe der DGUHT.. pdf runterladen und dem Arzt vorlegen. 

 http://www.dguht.de/blog--news---ak-mg/arztliche-erklarung-zur-empfohlen-impfung



LiGr.

Keine Kommentare: